Indoorcycling: Tritt gegen mich an

47° Nord

Es wird wieder früher dunkel, dazu ist es oft nass und kalt, was das Natur Training auf dem Bike oder Rennvelo schwieriger macht.

Als ich noch MTB Rennen bestritten habe, erachtete ich Hometrainer als notwendiges Übel um fit in die Saison zu starten. Später brachten Spinning Klassen immerhin etwas zusätzlich Motivation, aber so richtig Velofahren war das halt immer noch nicht. Seit einigen Jahren gibt es smarte Trainer und Indoor Cycles. Diese simulieren Steigungen, Windschattenfahren und erlaubt virtuelle Rennen mit Sportlern am anderen Ende der Welt.

Alleine zuhause trainieren wird dank der passenden Software plötzlich zum Erlebnis. Es werden Geschichten erzählt und Welten erschaffen, sodass man beinahe vergisst, wie der Puls hochgeht.
Mittels Messung der Herzfrequenz und der Wattleistung errechnen Computer Trainingsprogramme deine Leistungsdaten, die individuell auf dich angepasst sind.

Die Maschine

Das Kickr Bike von Wahoo ist ein technisch sehr fortschrittliches Smart Bike. Es lässt sich perfekt auf deine Ergonomie anpassen. Du schaltest Gänge wie auf deinem Rennvelo, Da sie virtuell sind kannst du problemlos andere Abstufungen testen. Das Schwungrad simuliert Steigungen und Abfahrten nahezu perfekt und erlaubt eine Fahrdynamik, wie du sie von deinem richtigen Velo kennst.

Die Herausforderung

Vom 1. bis am 22. Dezember 2020 kannst du gegen mich auf dem Kickr Bike antreten. Täglich gibt es um 18:00h ein Start Slot. Alle fahren die gleiche Strecke. Es vervollständigt ein Classement und der/die Schnellste wird 47° Nord Indoor Cycling Meister 2020.
Opens external link in new windowHier kannst Du dich anmelden