Gute Gründe für ein 47° Nord Massvelo

Ein Massvelo kostet oft deutlich mehr als ein Serienvelo, und in vielen Fällen braucht es mehr Geduld, bis man sich zum ersten Mal drauf setzen kann. Dennoch gibt es einige gute Gründe, warum sich die Wartezeit lohnt und sich die Investition längerfristig sogar besser rechnet als mancher Kauf eines Standardvelos.

1. Perfekt angepasst

Kein Mensch ist genau gleich gewachsen. In Serie gefertigte Velos sind daher immer nur ein Kompromiss, denn sie müssen den Anforderungen einer breiten Masse annähernd genügen. Damit das Maximum an Fahrkomfort und Treteffizienz erreicht werden kann, muss ein Velo aber millimetergenau auf den Körper seiner Fahrerin, respektive seines Fahrers angepasst werden. Die eigene Rahmenbauwerkstatt von 47° Nord ermöglicht dies, weil jeder Rahmen einzeln und exakt auf die individuellen Körperproportionen angepasst gebaut wird.

2. Individuell ausgestattet

Auch ein Velo mit Massrahmen ist erst perfekt, wenn auch die Ausstattung auf die Besitzerin, respektive den Besitzer angepasst sind. Mit klug gewählten Anbauteilen kommen die ergonomischen und biomechanisch belegten Vorteile eines Massrahmens richtig zur Geltung. Zugleich kann damit das Velo auch exakt auf den zugedachten Zweck und die persönlichen optischen und funktionalen Vorlieben der Fahrerin oder des Fahrers ausgerichtet werden. Bei 47° Nord wird jedes Bauteil von der Schaltung bis zur Bremse, vom Laufrad bis zum Lenklager und vom Gepäckträger bis zum Licht zusammen mit den Kunden ausgewählt, sodass am Ende ein Massvelo als stimmiges Gesamtkonzept entsteht.

3. Ein offenes Ohr für besondere Wünsche

Ein reinrassiges Mountainbike mit aufrechter Sitzposition, ein Rennvelo mit Nabenschaltung und Zahnriemen-Antrieb, eine aussergewöhnliche Rahmenfarbe oder besondere Gepäcktransport-Bedürfnisse? Bei 47° Nord bauen wir Dir Dein Wunschvelo, das Du bei keinem Serienhersteller findest. Da jedes Velo einzeln gebaut wird, sind auch ganz besondere Wünsche kein Problem für uns, solange sie technisch machbar und sinnvoll sind.

4. Keine Experimente

Bei einem Massvelo von 47° Nord kannst Du Dich darauf verlassen, dass es so funktioniert, wie Du es Dir vorstellst. Wir bauen Rahmen ausschliesslich mit bewährten Fertigungstechniken und rüsten sie aus mit Komponenten, von deren Funktionalität und Haltbarkeit wir überzeugt sind. Du profitierst dabei von der Erfahrung des Firmengründers Patrik Widmer: Als überzeugter Alltags- und Freizeitfahrer und weiss der ehemaliger Velokurier Bescheid, welche Velotechnik sich in Alltag, Sport und auf langen Touren bewährt.

5. Massgefertigt bis ins Detail

Bei 47° Nord wird nicht nur die Rahmengeometrie speziell auf Dich angepasst, sondern auch das verwendete Material. So kommen beispielsweise für eine zierliche Mountainbikerin andere Rahmenrohre zum Einsatz als für einen stämmigen Weltumrunder. Damit stellen wir sicher, dass Du nur so viel Velogewicht mitführen musst, wie es für Dich und Deine Velonutzung notwendig ist. Im Gegenzug kannst Du Dich bei harter Belastung dann auch darauf verlassen, dass der Rahmen stabil genug ist. Damit Du auch genau den passenden Rahmen erhältst, pflegen wir ein umfassendes Lager von nahtlos gezogenen Präzisionsrohren aus hochlegiertem CroMo-Stahl verschiedener Hersteller wie Dedacciai, Columbus oder Reynolds. Daraus bauen wir Rahmen, die den Gewichtsvergleich zu einem Grossserienrahmen aus Aluminium nicht scheuen müssen.

6. Lokale Wertschöpfung durch eigenen Rahmenbau

Mit einem Massvelo von 47° Nord erhältst Du ein Produkt, das ganz nahe bei Dir gebaut wurde. Dadurch, dass die Velos in der Schweiz entwickelt, der Rahmen in der Schweiz hergestellt, lackiert und zum kompletten Velo aufgebaut wird, erzielen wir das Maximum an lokaler Wertschöpfung. Deshalb trägt jeder Rahmen von 47° Nord auch stolz die Armbrust als offizielles Markenzeichen für Schweizer Qualitätsprodukte. Dein Vorteil: Anders als bei einem in einer anonymen Fabrik im Ausland gefertigten Velo kannst Du die Leute kennenlernen, die Dein Velo bauen, mit Ihnen individuelle Anpassungen festlegen und danach Schritt für Schritt mitverfolgen, wie Dein Traumvelo entsteht.

7. Lange Lebensdauer

Ein massgefertigtes Velo ist teurer als viele in der Grossserie gefertigte Velos, doch der Kauf rechnet sich durch die lange Lebensdauer. Bei 47° Nord legen wir besonderen Wert auf Langlebigkeit und achten auch beim kleinsten Detail darauf, das es über viele Jahre so zuverlässig seinen Zweck erfüllt wie am ersten Tag. Dazu gehören beispielsweise rostfreie Anbauteile, präzise gefräste Lagersitze und eine Hohlraumversiegelung der Rahmenrohre als Rostschutz. Dank dieser Massnahmen gewähren wir mit gutem Gewissen eine Garantie von 10 Jahren für Rahmen und Gabeln aus unserer Produktion sowie von 5 Jahren für Gepäckträger und Vorbauten aus eigener Fertigung.

8. Auch nach dem Kauf sind wir da

Damit Dein Massvelo von 47° Nord auch wirklich lange Freude bereitet, unterstützen wir Dich auch, wenn Du bereits viele tausend Kilometer damit zurückgelegt hast. In unserer Opens internal link in current windowProfi-Werkstatt  halten wir Dein Velo im Schuss, pflegen es und ersetzen verschlissene Teile. Dabei garantieren wir Dir, dass wir an allen verkauften Komponenten auch Servicearbeiten durchführen können und auch nach Jahren noch passende Ersatzteile dafür anbieten können. Hast Du Komponenten verbaut, bei denen ein regelmässiger Service die Lebensdauer spürbar verlängert (z.B. bei Federgabeln, Getriebeschaltungen von Pinion, Shimano und Rohloff), rufen wir Dich periodisch zu einem Servicetermin in unsere Werkstatt. Dadurch musst Du so wenig wie möglich an die Wartung Deines Velos denken und kannst Dich voll auf das Fahrvergnügen konzentrieren.